Einleitung

 

Schärfmethoden
Messerklingen können mit verschiedenen Schärfmethoden nachgeschliffen werden:

Elektrische Messerschärfmaschinen
Die in verschiedenen Ausführungen erhältlichen Messerschärfmaschinen, können für ein vor allen Dingen
schnelles Schärfen von Messerklingen durchschnittlicher Qualität durchaus geeignet sein. Durch eine Art
"geführtes" Schärfen, können relativ identische Ergebnisse erreicht werden. Die mit dieser Methode
erreichbaren Schärfergebnisse sind objektiv betrachtet qualitativ mangelhaft, was ein häufigeres Nach-
schleifen - der nicht wirklich scharfen Klingen - notwendig macht. Die Messerklingen werden dabei meist
mechanisch sehr hoch beansprucht und quittieren dies mit einem übermäßig hohen Materialabtrag, sowie
eventuellen Härteproblemen des Messerstahls. Zudem ist ein Verschleifen und Verkratzen der Klingen
jederzeit möglich und die eigene Verletzungsgefahr ist dabei - durch Rotationskräfte - unumstritten hoch.

Schleifsteine "Banksteine" (von Hand)  
Eine bessere und sehr weit verbreitete Methode zum Schärfen von hochwertigen Messern, ist das
Schleifen der Klingen von Hand, geführt auf Wasser- oder Ölschleifsteinen. Diese traditionelle und
bewährt Methode kann mit langer Übung, viel Erfahrung, Geschick und hochwertigen Materialien zu
guten Ergebnissen führen. Allerdings sind die Ergebnisse auch immer stark abhängig von der
persönlichen "Tagesform" und die gewünschte Reproduzierbarkeit ist generell nicht gegeben, so dass Ergebnisse meist stark unterschiedlich ausfallen und man stets immer wieder bei "Null" beginnt. Durch notwendige "Korrekturschliffe" (Trial and Error) wird mehr Material von Messer und Schleifstein ab-
getragen, als eigentlich notwendig wäre. Der originale Messerschneidenwinkel wird fortwährend
verändert. Zudem ist ein Verschleifen und Verkratzen der Klingen möglich und die eigene Verletzungs-
gefahr dabei ist unumstritten relativ hoch.

Manuelle Messerschärfgeräte
Der Einsatz von manuellen Messerschärfgeräten ist immer dann eine Alternative zum Schleifen von Hand,
wenn die notwendige Erfahrung darin fehlt, wenn das Aneignen von Erfahrungen aus Zeitmangel nicht in
Frage kommt, oder wenn der Messerfreund allgemein weniger geschickt im Umgang mit Klingen ist.
Allerdings stehen den Vorteilen dieser Methode auch gravierende Nachteile gegenüber, da handelsübliche Messerschärfgeräte nicht konsequent bis zu Ende entwickelt wurden, sondern eher eine "preiswerte"
Standardlösung als Alternative zum Schleifen von Hand auf Schleifsteinen darstellen sollen.

Messerschärfgerät Magna-Tec "Delta-S"
Anspruchsvolle und ambitionierte Messerfreunde mit entsprechend hochwertigen und kostspieligen
Messerklingen sind stets auf der Suche nach der idealen Methode. Hier ist sie! Das "Delta-S" vereint und
perfektioniert alle Vorteile des Schleifens von Hand auf hochwertigen Wasserschleifsteinen und vermeidet
alle daraus resultierenden Nachteile konsequent - Kommt also der idealen Methode wesentlich näher, als
dies mit herkömmlichen Schärfmethoden bislang möglich war. Mit der Entwicklung des neuen, manuellen
Messerschärfgerätes "Delta-S", hat die Suche nun also ein Ende! Das einzigartige Messerschärfgerät
"Delta-S" unterstützt Sie mit hochmoderner und innovativer Technik, im Sinne
bestmöglicher Schärfergebnisse. Für Jedermann!


 

 

Magna-Tec… Innovativ - Einfach - Schärfer!

 


 

>>> Erfahren Sie mehr...